Gewerbepark ist eine Herausforderung

Stadtentwicklung

4.02.2019


Südwest Presse

HEROLDSTATT – Kritik, Anregungen oder Vorbehalte zum geplanten, 50 Hektar großen, interkommunalen Gewerbepark bei Merklingen – darum ging es bei der Info-Veranstaltung des “Verbands Region Schwäbische Alb – Verband zur Errichtung des Bahnhofs Merklingen und der interkommunalen Entwicklung von Industrie und Gewerbe” am Freitag in Heroldstatt.

[…]

Dass der Gewerbepark Herausforderungen für die gesamte Laichinger Alb mit sich bringt, war jenen auf dem Podium ebenso klar, wie dem Publikum. Bei einem “Marktplatz” konnten Interessierte mit Ansprechpartnern des Verbands zu verschiedenen Themen wie Landwirtschaft, Verkehr oder wirtschaftliche Entwicklung diskutieren und ihre Anregungen auf Zetteln aufschreiben. „Zetteln Sie etwas an“, sagte Jutta Breitschwerd, die den Abend moderierte. Denn sämtliche „Zettel“ mit Fragen, Sorgen, Ängsten, Ideen sollen erstens beantwortet werden und zweitens, wenn sinnvoll, in die Planungen einfließen.

[…]

Die Reaktionen der Besucher der Info-Veranstaltung waren meist positiv. So fühlten sich die Nellinger Jürgen Mekle, Markus Duckeck und Rolf Thiesen im Anschluss “besser informiert” und stehen dem Gewerbepark nun positiv gegenüber.

[…]

Stadtplaner Clemens Künster stellte das Vorgehen bei der Standortsuche mit Ausschluss-, Prüf- und Auswahlkriterien vor, sowie die Vorgaben des Verbands Region Schwäbische Alb, etwa Durchgangsverkehr zu vermeiden. Er betonte, dass die Festlegung des Standorts bislang nur informell ist. Der Gewerbepark werde schrittweise realisiert, Begin sei frühstens 2024.