Potenziale im Außenbereich

Nürtinger Zeitung

KOHLBERG – Die Gemeinde hat flächenmäßig nur wenig Erweiterungsmöglichkeiten, aber im Innenbereich 44 Leerstände, die sich in Privatbesitz befinden. Um Kohlberg gezielt weiterzuentwickeln, hat die Reutlinger Planungsgesellschaft Künster den Auftrag erhalten; ein integriertes Stadtentwicklungskonzept „Kohlberg 2035“ zu erstellen.

[…]

Die ersten Ergebnisse aus Rundgängen, Zahlen und Analysen präsentierten Clemens Künster und seine Mitarbeiter am Freitag im Gemeinderat. Analysiert wurden prägende Faktoren wie Bevölkerungsstruktur, Flächenpotenzial, Mobilität, Infrastruktur und finanzielle Möglichkeiten.

[…]

Innerorts sei das Gebiet hinter der Kelter interessant, aber auch für die Leerstände sieht er noch Möglichkeiten der Neugestaltung des Umfelds und damit der Chance, dass sich einige Bürger
vielleicht doch entschließen zu vermieten oder zu erweitern, zum Beispiel durch attraktive “Wohnhöfe”.

[…]

Kohlberg solle auf seine Idylle setzen als Gegengewicht zu den nahen Outlets beziehungsweise in Bezug auf die räumliche Nähe und schnelle Erreichbarkeit mit guter Anbindung. Zur “Idylle” zählen auch kleine Verbindungswege, vorbei an Gärten und Plätzen, “wo die Welt noch in Ordnung ist”.

In der Bürgerwerkstatt sollen die Handlungsfelder und Bürgerwünsche besprochen und anschließend vom Gemeinderat Maßnahmen priorisiert werden. Nach einer Klausursitzung des Gremiums im Frühsommer ist die Beschlussfassung für das Konzept im Juli 2019 vorgesehen.

[…]