Urnenwand gesegnet und Opfern von Gewalt und Krieg gedacht

Südwest Presse

DIETENHEIM – Mit feierlicher Zeremonie hat Dietenheims Pfarrer Gerhard Bundschuh gestern die versetzte Urnenwand und die Friedhofserweiterung in Regglisweiler gesegnet. Dabei wies er auf die Bedeutung von Friedhöfen in der christlichen Kultur hin und ging auch auf den Wandel im Bestattungswesen ein. Bürgermeister Christopher Eh sagte, die Gegenwart sei von einer zunehmenden Säkularisierung in der Grabgestaltung und einer Individualisierung der Beisetzungsrituale gekennzeichnet: „Wenn alte Formen überholt sind, ist es wichtig, neue Rituale und Bestattungsformen zu entwickeln.“ Ulrich Thomas von der Planungsgesellschaft Künster dankte für eine angenehme Zusammenarbeit. Am Ehrenmal schloss sich die erstmals zentral für die Gesamtgemeinde abgehaltene Gedenkfeier zum Volkstrauertag an.

[…]