Eine Linde für den Dobel-Spatz

Schwäbische Zeitung

ZWIEFALTEN – Strahlende Gesichter bei strahlendem Wetter haben am Donnerstag einer weiteren Aktion zugunsten des Zwiefalter Dobel-Spatzes gegolten. Dort fand sich eine illustre Gesellschaft ein, um eine Linde zu pflanzen, unter der sich wie in alten Zeiten Menschen allen Alters versammeln sollen, um Gemeinschaft zu pflegen.

Das gemeinsame Tun bei der Schaffung und Gestaltung der Spiel- und Freizeitanlage unterstrich Bürgermeister Matthias Henne. Er dankte allen für „jegliche Unterstützung“ und freute sich über die große Beteiligung der Vereine und weiterer Ehrenamtlicher beim Bau des überregionalen „Muster- und Leuchtturm-Projektes“, das die Gemeinde bereichere und von Gästen und Einheimischen gerne genutzt werde.

[…]

Über Jahrhunderte hinweg hätten sich die Menschen unter Linden versammelt, führte Landschaftsplaner Ulrich Thomas vom Architekturbüro Künster aus Reutlingen aus und so habe man sich bei dieser ökologischen Maßnahme für eine heimische Linde entschieden.

Die Nachhaltigkeit unterstrich auch Regionaldirektor Frank Bob von der Kreissparkasse Reutlingen und wünschte, dass die Menschen in Zwiefalten auch noch in 100 Jahren Freude an ihr hätten.

 

FOTO: Waltraud Wolf