Zwei Bauplätze mehr in Gauingen

Südwest Presse

ZWIEFALTEN – Das geplante Neubaugebiet „Rübteile III“ in Gauingen stand im Mittelpunkt der Sitzung des Zwiefalter Gemeinderates am Mittwochabend. Bürgermeister Matthias Henne
sprach von steigender Nachfrage nach Bauland, attestierte einen rückläufigen Effekt bei der Landflucht. Dieser Nachfrage trage die Gemeinde jetzt Rechnung durch das neue Baugebiet in Gauingen.

Stadtplaner Clemens Künster erklärte, dass das Baugebiet an die bestehende Siedlungsstruktur angrenze, womit eine Arrondierung des Siedlungskörpers erreicht werde. Der Bebauungsplan
„Rübteile III“ müsse jetzt erneut ausgelegt werden, weil man für ein Heckenbiotop im südlichen Bereich mehr Platz benötige. Außerdem habe man den Wunsch des Regierungspräsidiums aufgegriffen, eine höhere Verdichtung zu erreichen, zum einen, indem die Festsetzung der höchstzulässigen Zahl der Wohnungen pro Wohngebäude gestrichen wird, womit nun auch mehr als zwei Wohnungen in Wohngebäuden zulässig seien. Außerdem habe man die Grundstücke neu aufgeteilt und könne nun 14 statt 12 Grundstücke ausweisen. […] Die erneute Auslegung des Bebauungsplans wurde einstimmig auf den Weg gebracht.

[…]