Foto: Künster A+S
Foto: Künster A+S

26. April 2017

Bürgerwerkstatt Egenhausen

 

Nach der Analyse des Ist-Zustandes durch das Büro Künster werden die Teilnehmer der Bürgerwerkstatt gebeten, ihre eigenen Ideen, Stärken, Schwächen und Ziele für die Gemeindeentwicklung zu formulieren. Diese werden zum Schluss unter Moderation des Büro Künster gemeinsam diskutiert und Handlungsfelder mit konkreten Maßnahmen proirisiert.

Foto: Künster A+S
Foto: Künster A+S

05.Oktober 2016

Bürgerwerkstatt Tigerfeld

 

Nach ausführlicher Darstellung der Bestandsaufnahme werden die aus der letzten Beteiligung in Tigerfeld herausgearbeiteten Handlungsfelder unter Moderation des Büro Künster heute mit konkreten Maßnahmen priorisiert.

Hierfür werden von den Bürgern Stärken, Schwächen und Ziele formuliert.

Es wurde richtig gearbeitet. Sehr engagierte Bürger.

Foto: Künster A+S
Foto: Künster A+S

14. Juli 2015

Ideenwerkstatt Wilsingen

 

Ideenwerkstatt in Wilsingen im Rahmen der Erarbeitung des Ortsentwicklungskonzeptes, moderiert vom Büro Künster. Innerhalb des Ortsentwicklungskonzeptes werden wesentliche Fragen zur zukünftigen Entwicklung des Ortes beantwortet.

Bei der Ideenwerkstatt, geht es um den räumlichen als auch funktionalen Gesamtzusammenhang unterschiedlicher Themenfelder. Die Vorstellungen der Bürger-/Innen zu den Zielen der Ortsentwicklung, insbesondere aber ganz konkrete Projektideen für die zukünftige Entwicklung Wilsingens werden aktiv in die Planung eingearbeitet.

Foto: Künster A+S
Foto: Künster A+S

09. Juli 2015

Ideenwerkstatt Hausen

 

Im Rahmen der Ortsentwicklungsplanung moderiert das Büro Künster eine Ideenwerkstatt mit ca. 25 interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Angeregt und konstruktiv entwickeln die rund 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ideenwerkstatt Maßnahmen und Projektvorschläge.

 

Das Ergebnis fliest in die weitere Planung ein.

Foto: Künster A+S
Foto: Künster A+S

13. März 2012

Bürgerversammlung Herbertingen

 

In Herbertingen findet unter Moderation des Stadtplanungsbüros eine

Bürgerversammlung zur Ortsentwicklung statt, indem das Ergebnis der

drei vorangegangenen Fachgespräche der gesamten Bevölkerung vorgestellt

werden. Circa 300 Bürger haben mit interessanten Fragen und Hinweisen

den Planungsprozess bereichert.

zurück vor